Dienstag, 25. Oktober 2016

+++Rezension+++Siren+++Kiera Cass



Inhalt/ Klappentext: 


Der große New York-Times Bestseller endlich auf deutsch!Kahlens Familie kommt bei einem Schiffsunglück ums Leben. Sie selbst wird als Einzige gerettet – von drei betörenden jungen Frauen: Sirenen. Wunderschön und unsterblich. Von nun an ist Kahlen eine von ihnen. Scheinbar ein ganz normales Mädchen, doch ihr Leben gehört dem Meer. Jeder Mensch, der ihre Stimme hört, muss sterben. Und so schweigt sie. Bis sie Akinli begegnet, einem jungen Studenten, der Kahlen auch völlig ohne Worte versteht. Nach nur wenigen Stunden haben nicht nur ihre Herzen, sondern auch ihre Seelen zu einander gefunden. Und als Akinli schwer erkrankt, droht auch der eigentlich unsterblichen Kahlen der Tod.Der nächste große romantische Roman der Bestsellerautorin Kiera Cass - wer ›Selection‹ mochte, wird ›Siren‹ lieben!


Meine Meinung:


Die Geschichte an sich ist nicht neu, in dieser Art gibt es viele Bücher in abgewandelter Form. Aber trotz dessen, empfand ich die Geschichte um Kahlen sehr interessant und ehrlich. Sie hat mich mitgerissen, vielleicht nicht ganz so intensiv wie bei Selection aber ich war durchaus begeistert. 
Die Charaktere gefallen mir sehr gut, besonders Kahlen ist mir unglaublich Sympatisch. Der Schreibstil ist einem Jugendbuch gerecht und sehr flüssig, nicht zu kompliziert. Die Liebesgeschichte ist für mich ein bisschen zu oberflächlich, ich hatte nicht wirklich das Gefühl, dass es wirklich wahre Liebe ist. Mehr das es nur eine kleine Schwärmerei ist. Allerdings glaube ich, dass dieses Buch ein wirklich schöner Film wäre, wenn ich mir die Kleider aus Salz vorstelle.... *ach wie schön*

Das Ende kam, nach meinem Geschmack dann etwas zu schnell, ein par mehr Seiten hätten dem Ende ganz gut getan. Aber Zusammenfassend kann ich sagen: Eine schöne kleine Geschichte für zwischendurch. 

Eine Empfehlung für Alle Wassernixen, Wassergeister und Seenymphen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Impressionen

Impressionen